Konditorei Hollhorst

RSS-Logo

Informiert bleiben!

Abonnieren Sie aktuelle Empfehlungen per RSS 2.0-Feed oder Atom-Feed!

…da schmeckt's wie in der guten alten Zeit!

Frankfurter Bethmännchen

nicht nur zur Weihnachtszeit

Kugeln aus feinstem Lübecker Marzipan mit drei halben Mandeln besetzt

Seit mehr als anderthalb Jahrhunderten sind sie in aller Munde und seit dieser Zeit hat sich auch an Form und Herstellung nichts geändert.

Sie bestehen aus Marzipan, das zu einem halbkugeligen Gebäck geformt, mit drei Mandeln verziert und kurz abgeflämmt wird.

Ihre Geschichte beginnt im Hause des Bankiers Bethmann, sein Küchenchef schuf eine „kleine Köstlichkeit“ mit 4 Mandelhälften, je eine für die 4 Söhne (Moritz, Karl, Alexander und Heinrich) des Hauses.

Nach dem Tode Heinrichs wurde eine Mandelhälfte weggelassen.

Berühmt wurden die Bethmännchen dann auf dem Frankfurter Fürstentag von 1862 wo sie den deutschen Fürsten während einer Soiree im Landhaus der Bethmanns gereicht wurden.

Weitere Einzelheiten über die Bethmanns, die Frankfurter Bethmännchen und auch die ebenso köstlichen Frankfurter Brenten erfahren Sie aus der “Geschichte der Frankfurter Bethmännchen”.

125g Frankfurter Bethmännchen im ZellglasbeutelWir stellen das ganze Jahr über regelmäßig frisch Bethmännchen her. auch die Bethmännchen werden nach überlieferten Rezepten hergestellt, so daß wir auf den Zusatz von Konservierungsstoffen verzichten. Wir garantieren Ihnen somit ab Kauf eine Mindesthaltbarkeit von 14 Tagen. Sie sollten also Bethmännchen immer frisch kaufen, vor allem wenn Sie sie verschenken wollen.

Wir führen die Bethmännchen in 125g-Beuteln oder diversen Geschenkverpackungen.